Qi Gong

Qi Gong – Übungen für Atmung und Gesundheit

Qi Gong ist das älteste bekannte Übungssystem für Atmung und Gesundheit. Erste Aufzeichnungen stammen aus dem 4. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung. Mit der Zeit haben sich viele Stile und Arten des Qigong entwickelt.
 Maßgeblich ist das Bewegen nach den individuellen Grenzen des eigenen Körpers. Es entsteht eine Mischung aus Entspannungs-, Dehnungs- und Balance-Übungen.

Foto: Simone Ahrend © sah-photo.de

Man wirkt der Gelenksteifigkeit entgegen und fördert die Muskelkraft, die Koordination und das Gleichgewichtsgefühl. Da die Übungen ganz langsam ausgeführt werden, können sie von jeder Altersgruppe erlernt werden.

Einzige Voraussetzung sind Geduld und Freude an Bewegung.

Foto: Simone Ahrend © sah-photo.de

Man übt zum größten Teil auf der Stelle stehend. Durch kleine Schritte oder minimale Gewichtsverlagerung werden Arme und Beine so langsam bewegt, dass der Körper im Einklang mit dem Atem gelangen kann.
Nach dem Erlernen der Übungsabläufe werden die Übungen mehr und mehr verinnerlicht. Somit steigt der Nutzen für die Gesundheit kontinuierlich an.

Bewegung beginnt im Kopf. (Grit M. Wolff)

Qi Gong ist auch zu Hause anwendbar

Ich vermittle ein sehr bodenständiges Qi Gong, frei von Esoterik. In kleinen Gruppen werden einfache, schnell zu erlernende Sequenzen für alle Altersgruppen trainiert.

Ruhige, gleichmäßige Bewegungen helfen, mit der Atmung in Einklang zu gelangen. Durch einen wiederkehrenden, klaren Stundenaufbau (Ankommen, Erwärmung, Wiederholung, neue Übungen oder Arbeit an Details, Entspannung) können Sie nach und nach Ihre Gedanken loslassen und sich ganz auf die Bewegungen konzentrieren.

Ich lege Wert auf die Anwendbarkeit im Alltag. Sie erhalten einfache Handouts, damit Sie auch zu Hause üben können.

Eine spezielle Übungsreihe für »Qi Gong auf dem Stuhl« ist in Vorbereitung.

Qi Gong als Ergänzung zu Seminaren in Unternehmen

Gönnen Sie Ihren Mitarbeitern eine Pause zwischen anstrengenden Sitzungen! Kurzzeitigen Bewegungseinheiten helfen aktiv beim Entspannen.
Danach können alle wieder erfrischt dem normalen Sitzungsverlauf folgen.

Möglich sind mehrere kurze Sequenzen oder ganztageweise Ihr Seminar zu ergänzen.

Gemeinsam üben wir diese Formen:

  • 8er QiGong
  • 18er QiGong
  • 8 Brokate
  • Philosophengang
  • Kranichgang
  • Meridian-Dehnungsübungen
  • Partnerübungen
  • Entspannungsübungen
  • Lockerungsübungen
  • Dehnungsübungen

(Es sind mehrere Schreibweisen gebräuchlich: Qigong, QiGong, Qi Gong, wobei die letzte -Qi Gong- auf dieser Website verwendet wird.)